> Zurück

Seeclub Wädenswil nimmt am letzten Armadacup teil

Stork Andreas 28.10.2018

Am vergangenen Samstag reisten die beiden Ruderer Arjaan Fortuijn Harreman und Nick Bollier nach Bern zum 32. Armadacup. Es ist eine Regatta der besonderen Art. Die Strecke verläuft auf dem Wohlensee über neun Kilometer, mit Kurven, Sandbänken und Seegrasfelder. Was dieses Event wohl am meisten auszeichnet ist jedoch der Massenstart der rund 250 Teilnehmern. Mit hohen Preisgeldern, einer Spitzen-Organisation und seinem unvergleichlichen Konzept konnte der Armadacup in den vergangenen Jahren regelmäßig zahlreiche Ruderer aus der Weltspitze im Teilnehmerfeld verzeichnen.

 

Auch dieses Jahr war die Startliste mit bekannten Namen gefüllt. All diesen Athleten stellten sich auch die beiden U 17 Sportler des SC Wädenswil. Die Wetterbedingungen waren alles andere als gut. Regen, Kälte und Gegenwind erschwerten das Vorankommen deutlich. In der Gesamtrangliste konnte sich Nick trotz eines Gerangels mit mehreren anderen Ruderern auf der Zielgerade als 126ter platzieren. Arjaan, der erst im Sommer zur Rennrudergruppe des SCW kam, belegte Platz 159. In der Kategorie U 17 bedeutete dies Rang 21 und Rang 27.

Weil sich für das altgediente Organisationskomitee keine Nachfolger mehr finden lassen, wird es den Armadacup in seiner bisherigen Form in Zukunft wohl nicht mehr geben. Der Aufwand für die Organisation, vor allem das Aufbringen von Sponsoren für Veranstaltungskosten und Preisgelder ist kein geringer. Es bleibt abzuwarten, ob es in absehbarer Zeit eine alternative Veranstaltung auf dem Wohlensee geben wird.

Gallerie mit Bildern der SCW-Athleten

Gallerie mit Bildern vom Armadacup