> Zurück

Abrudern 2017

Lehmann Rolf 05.11.2017

Eine Woche später als bisher fand am 4. November das traditionelle Abrudern mit Clubmeisterschaft statt. Um Terminkollisionen mit anderen Ereignissen im Kalender zu vermeiden, wurde in diesem Jahr der erste Samstag im November gewählt.

 

Um 8:30 traf eine Gruppe sportbegeisterte Breitensportler und auch einigen regattierende Junioren beim Bootshaus ein. Zuerst wurden die C-Gigs gewassert, die auf eine gemütliche Ausfahrt gingen. Es waren dies unser Doppelachter Solido und die beiden Doppelvierer Vier Musketiere und Liberté. Die verbleibenden Doppelvierer Kümmerling und Céline wurden für die Rennen um die Clubmeisterschaft eingesetzt. Zehn Wagemutige stellten sich der Herausforderung, ein Best of Three Rennen gegeneinander zu führen. Die Teams wurden ausgelost und es wurde sicher gestellt, dass in jedem Boot ein Junior sitzt.

Das erste Rennen wurde mit einer ganzen, das zweite Rennen mit einer halben Bootslänge gewonnen von dem Team Sebastian Müller, Andreas Stork, Hans Kägi, Petra Knoblauch und Rolf Lehmann. So erübrigte sich ein Start für ein drittes Rennen. Die Sieger standen fest.

 

Nachdem alle Boote wieder zurück und die Mannschaften frisch geduscht waren, konnte der gemütliche Teil mit einem Apéro starten. Nach einer kurzen Ansprache von Veranstaltungs-Verantwortlichen Marius Ries und der Siegerehrung wechselte die Schar von etwa 50 Leuten in den oberen Stock des Clubhauses, wo gemeinsam den Lunch genossen wurde. Auf verschiedenen Salaten wurde Schinken im Brotteig und anschliessend eine Auswahl von Desserts serviert.

Angeregte Gespräche beim Einen oder Anderen Glas Wein oder alkoholfreien Getränken führten dazu, dass sich die Gruppe erst am Nachmittag auflöste.

Der Verein dankt den ausführenden Neumitgliedern und freut sich, diese beim nächsten Anrudern unter den Geniessern wieder anzutreffen!